www.Fernabsatz-Gesetz.de

Sie sind hier:  >>> Startseite 

www.fernabsatz-gesetz.de

WIENKE & BECKER - KÖLN®
Sachsenring 6
50677 Köln

Versionen für mobile Geräte hier:
www.fernabsatz-gesetz.de/mobile/

Tel: 0221 / 3765 330
Fax: 0221 / 93 72 999-3
mail @ rolfbecker.de

Das Fernabsatz-Gesetz

Rolf Becker

Herzlich willkommen!
Vielen Dank für die positive Annahme des neuen www.fernabsatz-gesetz.de. Wir haben die alten gut in den Suchseiten positionierten Seiten im Auftritt belassen. Sie finden die alte Startseite mit den älteren Beiträgen hier ALTE STARTSEITE. Das ist mehr etwas für Nostalgiker. Aktuelles finden Sie auf dieser Seite und aktuelle News im Distanzhandel in jedem Fall unter der meistbesuchten Seite www.versandhandelsrecht.de. Natürlich finden Sie uns auch auf Facebook. Join us!

Wir twittern auch regelmäßige News zum Versandhandelsrecht. Folgen Sie uns auf Twitter. Links können Sie unsere letzten Meldungen über Twitter lesen.

 

Kostenfreie Tipps zum Fernabsatzrecht

WoGi #27488732 / fotolia.com

Wenn Sie kostenfrei, ohne Haftung und Mandat allgemeine Tipps und Antworten zu Problemen haben möchten, sollten Sie uns über Facebook kontaktieren und dort am besten Fan unseres Auftritts werden.

www.Fernabsatz-Gesetz.de ist eine Informationsseite, die im Jahr 2000 entstand, in dem das Fernabsatz-Gesetz in Kraft trat. Dieser Service der Rechtsanwälte WIENKE & BECKER - KÖLN war und ist für Händler gedacht. Selbstverständlich können sich hier auch Verbraucher informieren. Diese Seite ist der generellen Information gewidmet und enthält sowohl ältere Beiträge, als auch neue Informationen. Wer ganz aktuelle Infos sucht, der sollte sich unseren aktuellen Informationsdienst www.versandhandelsrecht.de ansehen. Dort haben wir auch immer die aktuelleren Fassungen von Mustern und Gesetzen!!

 

Mit Abmahnung überzogen?

Abmahnung fovito / fotolia.com

Wenn Sie mit einer Abmahnung konfrontiert sind, finden Sie unsere Tipps auf www.abmahnung-uwg.de.
Die Vorstellung unserer Kanzlei finden Sie auf www.kanzlei-wbk.de.

 

Sonstige Informationen zum Fernabsatz

Die meisten Besucher von www.Fernabsatz-Gesetz.de wollen das Fernabsatzgesetz lesen. Den Text des "alten" Fernabsatzgesetzes finden Sie hier. Seit dem 01.01.2002 gelten neue Regelungen zum Fernabsatz, die sich jetzt im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) und im EGBGB (Einführungsgesetzt zum BGB) finden. Aktuelle Regelungen werden auf Versandhandelsrecht.de verlinkt.

Der Gesetzgeber sieht eine Reihe von Informationspflichten vor. Einen Praxisbeitrag zur den Informationspflichten mit Urteil finden Sie hier.

Seit dem 11.06.2010 gab es ein paar Änderungen. Dort wurden die Inhalte der Informationspflichtenverordnung (InfoV) in das EGBGB überführt. Dies erfolgte, damit z.B. das Widerrufsbelehrungsmuster Gesetzesrang erhält und nicht mehr nur in einer Verordnung zu finden ist. Hierzu finden Sie viele Details in meinem Beitrag "Neu Widerrufsrecht ab 11.06.2010". Lesen Sie in diesem Beitrag, was alles was seit 2010 neu ist bei Widerrufsrecht, Rückgaberecht und Co.

Der Gesetzgeber hat auch in 2011 mal wieder zugeschlagen. Seit dem 25.06.2011 gab es weitere Neuerungen. Händler mussten mit einer Übergangsfrist von 3 Monaten ab Anfang November 2011 eine neue Widerrufsbelehrung verwenden. In diesem Beitrag können Sie nachlesen, wie Sie selbst erkennen konnten, ob die neue Widerrufsrechtsbelehrung oder Rückgaberechtsbelehrung verwendet wird.

Seit dem 13.06.2014 hat sich das Fernabsatzrecht erneut geändert. Es gibt eine neue Widerrufsbelehrung und viele andere Neuerungen. Zum Beispiel können dem Kunden jetzt die Rücksendekosten immer auferlegt werden. Aber lassen Sie sich nicht über den Tisch ziehen. Nach dem Kauf kann der Händler keine neuen Regelungen dazu einseitig verkünden. Er muss das schon vor dem Kauf (in der Regel in den AGB - siehe auch die Belehrung zu den Folgen in der Widerrufsbelehrung) erledigen.

Gundlagenbeitrag zu den Neuerungen im Versandhandel hier auf www.versandhandelsrecht.de

Auch wenn es das Fernabsatzgesetz nicht mehr gibt: Natürlich haben die Verbraucher im Versandhandel nach wie vor ein Widerrufsrecht oder nach Wahl des Händlers ein Rückgaberecht. Die Händler müssen nach wie vor den Verbraucher belehren und auch das Teledienstgesetz sieht weitere Belehrungsverpflichtungen vor. Einen Vorgeschmack findet der Händler im Link zu Elektronischer Geschäftsverkehr.

Außerdem gibt es Grundlagenbeiträge zum Fernabsatzgesetz, die immer noch gültig sind:

Das Fernabsatzgesetz und seine Entwicklung im Gesetzgebungsverfahren


Wie setzt man das Fernabsatzrecht im Versandhandel um? Mehr...
Gilt das Fernabsatzrecht auch bei Versteigerungen?
Widerrufsrecht bei eBay?

Beispielbelehrung mit 9 typischen Fehlern. Was ist falsch und was droht dem Händler?
9 Widerrufsfehler

Wie kommt der Verbraucher von der Bestellung wieder los?
Umstauschen leicht gemacht!


Beachten Sie auch unten die aktuellen Urteile zum Fernabsatzgesetz. Ausführlich zu finden im www.Urteilsticker.de

Angebotsanfragen, Anregungen, Fragen und Tipps bitte an mail @ rolfbecker.de . (Spamschutz: Leerstellen nicht mitschreiben.)

Werberechtslexikon (über 200 Begriffe)
Rechtsbegriffe einfach erklärt von Rechtsanwalt Rolf Becker Köln

Nur Verbraucher werden geschützt

NinaMalyna #23020044 / fotolia.com

Hier auf www.Fernabsatz-Gesetz.de soll es um das Fernabsatzrecht gehen. Dieses Recht gilt für alle Fernabsatzverträge, also im Prinzip alle Verträge, die im Versandhandel - egal ob klassisch oder im Internetshop oder bei eBay & Co- geschlossen werden. Auf der Verkäuferseite muss allerdings ein Unternehmer und auf der Käuferseite ein Verbraucher tätig sein. Insbesondere das Widerrufsrecht gilt also nicht in der Konstellation

Verkäufer - Käufer


Unternehmer - Unternehmer oder
Verbraucher - Unternehmer oder
Verbraucher - Verbraucher

 

Fernabsatzgesetz gibt es so nicht mehr

Mit dem Schuldrechtsmodernisierungsgesetz wurden mit Wirkung zum 01.01.2002 alle Verbrauchergesetze in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) überführt. Damit lebt das Fernabsatzgesetz im BGB weiter und gilt natürlich nach wie vor.

Weitere Informationen zum Werberecht und Urteile

Aktuelle Urteile zum Werberecht gibt es unter www.Urteilsticker.de . Wenn Ihnen ein Begriff unklar ist, dann nutzen Sie doch unser umfangreiches Werberechtslexikon im Urteilsticker.

Wenn Sie mehr interessiert, als das reine Fernabsatzgesetz, dann besuchen Sie auch www.Versandhandelsrecht.de. Dort finden Sie die aktuelleren Inhalte.